Was sind Design-Systeme? Wie arbeitet man damit?

Design-Systeme für einen sauberen Markenauftritt

Ein einheitliches Corporate Design ist für die Kommunikation zentral. Warum? Eine konsequente Designsprache führt zu einem einheitlichen Auftritt. Ein einheitlicher Auftritt gibt dem Unternehmen ein Gesicht. Ein Gesicht wiederum stärkt das Vertrauen und die Kundenbeziehung. Und diese Kundenbeziehung wird in der modernen Marketing-Kommunikation immer wichtiger. 

Aber in welcher Form wird so ein Corporate Design am besten definiert? Kleinere Unternehmen oder Projekte nutzen oft ein einfaches PDF. Und oft reicht dies völlig aus. Insbesondere grössere Unternehmen entscheiden sich aber immer öfter für sogenannte Design-Systeme.

Was ist ein Design-System?

Ein Design-System legt die Gestaltungsrichtlinien eines Unternehmens fest und erfasst das Corporate Design online: Branding, Farben, Tonalität, Typografie und Gestaltungsprinzipien werden zentral für alle verfügbar gemacht. Auch einzelne Gestaltungselemente sind als Design – und wo möglich als Code – hinterlegt.

Wie wird ein Design-System angewendet?

Oft funktioniert ein Design-System nach dem Prinzip des Atomic Designs nach Brad Frost. Ein digitales Produkt wird dabei in seine Einzelteile (Farbe, Schriftart, Buttons etc.) zerlegt und die Gestaltung dieser Elemente im Design-System definiert. Designer:innen und Entwickler:innen beziehen sich auf dieses Design-System. Sie verknüpfen die hinterlegten Elemente direkt, sowohl im Entwurf als auch in der Umsetzung.

Warum lohnt sich ein Design-System? 

Online verfügbar wird das Design-System als Living Styleguide zur Single Source of Truth. Dies bedeutet, dass du euer Corporate Design jederzeit aktualisieren kannst und die neuen Daten automatisch an allen Orten übernommen werden. Damit verringert sich die Fehlerquelle und unsaubere Doppelversionen werden verhindert. Und auch neue Designer:innen können mit einem zentral verwalteten Styleguide rascher und effizienter für deine Marke gestalten.

Weitere Artikel

Weiterlesen?

Backup, Kompatibilität und Tests: Die wichtigsten Schritte vor einem Systemupdate

Entspannt durchs TYPO3-Update

Tipps für ein ausgewogenes Schriftbild

Fonts kombinieren – bubileicht?