Swisscom

Schulen ans Internet: Medienbildung an Schulen

Ein Smartphone oder einen Computer zu besitzen ist das eine. Zu wissen, wo die Chancen und Gefahren im Internet liegen, das andere. Mit der Initiative «Schulen ans Internet» will Swisscom die Medienbildung an Schulen fördern. Wir engagieren uns kommunikativ und gestalterisch mit.

Mit der Initiative «Schulen ans Internet» bietet die Swisscom allen Schweizer Schulen einen kostenlosen Internetanschluss. Damit und mit Medienkursen will die Telekommunikationsanbieterin die Medienerziehung von Kindern und Jugendlichen fördern.

Während der letzten 20 Jahre hat Swisscom zusammen mit Lehrpersonen und Medienprofis ein beachtliches Angebot rund um Bildung, Erziehung und Technik aufgebaut.

In der Umsetzung konkreter Massnahmen unterstützen wir die Swisscom Jugendmedienschutz-Verantwortlichen immer auch beratend. Wir führen Fotoshootings durch, wo passendes Bildmaterial fehlt.

Wir planen, schreiben und gestalten Mailings, Publireportagen, Inserate oder Newsletter.

Wir erstellen Broschüren und begleiten Event- und Messeauftritte kommunikativ.

Auch im Web unterstützen wir die Swisscom: Mit dem von uns konzipierten und umgesetzten digitalen Klassenbuch «Helloclass» …

… oder mit einer komplett überarbeiteten Landingpage für «Schulen ans Internet».

Auch die Landingpages für «Hate Speech» und «Gaming und E-Sports als Wahlfach» haben wir erstellt, bevor diese in den Swisscom Campus integriert wurden.

«!Frappant stellt Lösungen, nie die Herausforderung in den Vordergrund.»Michael In Albon, Jugendmedienschutz-Beauftragter bei Swisscom
Weitere Arbeiten

Was sonst noch?